Große Herbstregatta Gelterwoog 2015

Austragung der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Am kommenden Wochenende, 12. und 13. September 2015, findet die alljährliche Große Herbstregatta auf dem heimischen Gelterswoog statt. Im Rahmen der Regatta werden am Samstagmorgen auch die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften ausgetragen. Ausrichtender Verein ist die Paddlergilde Kaiserslautern 1926 e.V., die diese Regatta bereits seit 1956 regelmäßig organisiert. Die Kanurennmannschaft der Paddlergilde ist mit 44 Sportlerinnen und Sportlern im Alter zwischen 6 und 22 Jahren auf dem heimischen Gewässer vertreten. „Wir freuen uns sehr, Paddlerinnen und Paddler jeder Altersklasse an unserem schönen Gelterswoog begrüßen zu dürfen! Uns erwartet ein Wochenende voller sportlicher Höhepunkte!“, so der 1. Vorsitzende Laurent Fleygnac.

Einer dieser Höhepunkte sind die am Samstagabend ab 17:30 Uhr gestarteten Barbarossarennen. In dieser Disziplin wird in Viererteams an Land gestartet, die Sportlerinnen und Sportler müssen beim Erreichen der Ufergrenze schnellstmöglich in ihre Boote einsteigen und lospaddeln. Der sogenannte „Le-Mans-Start“ erfordert viel Geschicklichkeit sowie ein gutes Bootsgefühl und führt zu stets spannenden Rennen. Zahlreiche weitere sogenannte Sonderrennen werden für ein abwechslungsreiches Regattawochenende sorgen. Dazu zählen auch die am Sonntagmorgen gestarteten Mixed-Rennen, bei denen gemischte Zweier, auch aus verschiedenen Vereinen, gefahren werden können. Zudem findet in diesem Jahr zum zweiten Mal der Pyramiden-Pokal statt. Wie beim Barbarossarennen besteht auch hier ein Team aus vier Personen. Das Rennen wird mit vier Einern, zwei Zweiern und einem Vierer gefahren, das Umsteigen erfolgt während des Rennens auf dem Wasser. Das Rennen erfreute sich bereits im letzten Jahr hoher Beliebtheit. Auch die 4x100m-Pendelstaffel mit Staffelholzübergabe ist dieses Jahr wieder im Programm. Neu sind in diesem Jahr Allerlei-Zweier und -Vierer. In diesen Rennen darf jede/r mit jedem/r fahren, geschlechts-, vereins-, und altersübergreifend.

Für das leibliche Wohl der Sportmannschaften und Gäste sorgen zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer.