Talentsichtung / Schnupperpaddeln 2015

Über 60 Kinder kamen zum Schnupperpaddeln der Paddlergilde

Am Samstag, den 23.5.15, veranstaltete die Paddlergilde eine Talentsichtung für interessierte junge Nachwuchsathletinnen und -athleten. Hierfür hatten die Trainer der Rennmannschaft in den vergangenen Wochen an elf Schulen in den südlichen Bezirken und Stadtteilen geworben. Insgesamt sind über 60 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren diesem Ruf gefolgt.

Für die werdenden Paddler war ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Zuerst wurden sie mit Trockenübungen an die neue Bewegungsabläufe herangeführt. Hier wurde das Vorwärts- und Rückwärtsfahren, die Paddelstütze zum Vermeiden der Kenterung in den schmalen Rennkajaks, das Steuern sowie das richtige Ein- und Aussteigen in die Boote geübt.

Dann durften sich die Kinder auch schon in die Boote wagen. Die Neulinge, die sich nicht direkt in den Einerkajak trauten, wurden von drei erfahrenen Sportlern der Paddlergilde im Vierer mitgenommen. Am Ende des Tages hatte sich aber jeder einmal auch alleine ins Boot gesetzt. Auch das Paddeln im Slalomboot durfte ausprobiert werden, kleine Pausen wurden mit Spielen überbrückt. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, es gab Kaffee und Kuchen.

Alle, denen das Paddeln Spaß gemacht hat, sind herzlich dazu eingeladen, unser Training zu besuchen.
Es findet Dienstags, Mittwochs und Donnerstags, jeweils von 17:00 – 19:00 Uhr auf dem Vereinsgelände der Paddlergilde statt.
Mitzubringen sind lediglich ein paar Sportsachen, die auch nass werden dürfen, Wechselklamotten sowie Laufkleidung und –schuhe.
Die Einladung gilt selbstverständlich auch für alle, die nicht zum Schnupperpaddeln kommen konnten, aber trotzdem mal ihr Können im Kajak austesten wollen.

Ansprechpartner für das Anfängertraining ist Rennsportwartin Rita von zur Mühlen-Reuter
( JLIB_HTML_CLOAKING ), für das Anfängertraining der Slalommannschaft Slalomwart Olaf Götting
( JLIB_HTML_CLOAKING ).

Möglich war die Durchführung dieser Veranstaltung nur durch die tatkräftige Unterstützung der Sportmannschaft, deren Eltern, ehemaliger Sportler und des Trainerteams sowie dem Wohlwollen der Schulen, die uns den Kanusport in den Klassen vorstellen ließen. Dafür vielen Dank!