Frühjahrsregatta Lampertheim 2016

Land unter in Kaiserslautern... aber die Paddlergilde obenauf in Lampertheim

Auf der Frühjahrs-Regatta Lampertheim konnten die Kanuten am Wochenende wieder voll überzeugen.

Den Auftakt machten Jan Schünemann mit Silber im B-Endlauf und Felix Bienroth mit Gold im Endlauf-A. Ebenfalls im Kanumehrkampf der Altersklasse 11 gewann, in einem hart umkämpften A-Finale, Franziska Bähr den Endlauf über 500 Meter, ihre Kameradin Zoe Kahlert wurde vierte. Im B-Finale erreichte Jacqueline Keller den dritten Platz.

Da mussten die Schüler natürlich nachziehen. Auf der 500 m Strecke der Kajakvierer unterlagen F. Bienroth, J. Schünemann, M. Schünemann und K. Horst mit nur einer halben Sekunde Rückstand dem Siegerteam. Das zweite PG Boot mit E. Flor, L. Schäfer, J. Ruppert, B. Münch wurde Vierter.

Nun musste wieder die AK 11 auf das Wasser. F. Bähr, Z. Kahlert, W. Ruppert, J. Keller schnappten sich Silbermedaillen und die weibliche Jugend mit F. Motzenbäcker, Z. Fleygnac, C. Creutz, M. Ruppert ergatterten Bronze.

Danach ging es an die Langstrecke über 1000 m der AK 9. Jan Schünemann erreichte den zweiten und Jonas Ruppert den vierten Rang. In derselben Altersklasse wurde Franziska Motzenbäcker die Silbermedaille überreicht.

Über 2000m im Zweierkajak erfuhr Felix Bienroth, diesmal mit Marc Schünemann an Bord, den zweiten Platz. Über diese Distanz ging erneut Gold an Z. Kahlert, F. Bähr, W. Ruppert und  C. Creutz. Maya Ruppert und Jacqueline Keller erhielten dasselbe Metall im Zweier.

Im Kanumehrkampf ging Platz 3 an Franziska Bähr, die das Paddeln gewann. Zoe Kahlert erreichte Rang 4 mit einem Sieg über 1500 m im Laufen und die dritte im Bunde, Jacqueline Keller, überzeugte mit dem besten Standweitsprung. Clara Creutz gewann bei ihrem ersten Kanumehrkampf drei von vier Disziplinen und wurde auf Anhieb Siegerin in der AK 10. Felix Bienroth erzielte gewohnt souverän ebenfalls Gold und Wiebke Ruppert belohnte sich mit einer Bronzemedaille.

Am Sonntag auf der Kurzstrecke begann Franziska Motzenbäcker mit einer Silbermedaille über 200 m im K1.

Im Staffelrennen der Schüler B mit Einer-, Zweier und Viererkajak dominierte die Paddlergilde das Geschehen. F. Bienroth/F. Bähr/M. Schünemann/J. Schünemann/Z. Kahlert/J.Keller/C.Creuz erpaddelten Gold, J. Ruppert (unterstützt von Paddlern anderer Vereine) sicherte sich Silber und F. Motzenbäcker/W. Ruppert/L. Schäfer/Z. Fleygnac/M. Ruppert/E. Flohr/K. Horst schlossen mit Bronze das Ganze ab.

Weiter ging die Goldjagd mit Jan und Marc Schünemann im Zweierkajak 500 m, gefolgt von Hannah Motzenbäcker mit Rang 2 im Endlauf der AK 15. Jetzt durften die Jüngsten sich auf 300 m auszeichnen. Zoe Fleygac sicherte sich Platz 3 und Franziska Motzenbäcker und Jan Schünemann sammelten weitere Goldmedaillen ein.

Am späten Nachmittag hatte die weibliche Jugend einen weiteren Einsatz der mit Platz 2 für Hannah Motzenbäcker/Lainey Huhtala und Platz 5 für Mathilda Fleygnac/Franziska Schank weitere Erfolge zeigte. In den letzten Rennen des Tages K2 500 m gab es noch zweimal Silber für Z. Kahlert/W. Ruppert und C. Creutz/J. Keller. Denkbar knapp verpassten F. Bähr/M. Ruppert Platz drei. Den Abschluss machte das Boot mit M. Fleygnac/L. Huhtala/H. Motzenbäcker/F. Schank und vier Silbermedaillen.

Nach einem schönen sonnigen Wochenende ging es zurück ins „feuchte“ Kaiserslautern.