Süddeutsche Kanurennsport-Meisterschaften 2015 in Mannheim

Erfolgreicher Saisonhöhepunkt für Sportler der Paddlergilde

Drei Tage Hochsommer mit drei Tagen Höchstspannung prägten die Süddeutschen Kanurennsportmeisterschaften vom 10. bis 12.07. am Mannheimer Altrhein in Sandhofen. Vierzig Vereine kämpften um Titel und die Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften auf der Olympiastrecke in München. Für die jungen Lauterer Kanuten der Paddlergilde wurde der Altrhein zur Goldgrube.

Lara Coressel gewann unter der Flagge des KT Baden-Württemberg mit ihrer Partnerin Katja Marschall über 2000m die Goldmedaille, sowie über 500m Bronze. Viktoria Ungemach, die auch für das KT BW startet, holte mit Alisha Gashi über 2000m Bronze und wurde mit Celine Riedle achte. Lara und Viktoria erstritten zusätzlich eine Vizemeisterschaft im Viererkajak über 500m. Im Einerkajak wurde Lara zweite im Endlauf B über 500m. Lukas Bienroth wurde im K4 Vizemeister und sicherte sich im Zweierkajak einen siebten Platz.

Die vier Mädels des gemeinsamen Lauterer Team Pfalz (Hannah Motzenbäcker-Matilda Fleygnac-Franziska Schank-Nastasia Mohrhardt) erkämpften sich im Viererkajak in der Besetzung gleich je einen sehr guten vierten und fünften Platz über die 2000m- und die 500m-Strecke. Ein bisschen traurig musste die Fünfte im Bunde der vier Mädels, Lainey Hhutala, am Ufer zuschauen, sie hatte sich kurz vor den Meisterschaften wieder an ihrer Schulter verletzt.

Fabio Coressel erreichte mit seinen Teamkollegen aus Baden-Württemberg in Zweier und Vierer den Endlauf und sicherte sich somit die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften Ende August in München. Coressel, von einer Verletzung in der letzten Zeit geplagt, hatte tapfer und zielstrebig trotz dieser Hemmnisse um seine Wettkampfteilnahme gekämpft und wurde mit einem guten achten Finalplatz im Zweierkajak und einem sechsten Platz in Vierer dafür belohnt.

Um den Nachwuchs brauchen sich die Lauterer Kanuten keine Sorgen zu machen. Auch die Jüngsten sicherten sich Medaillen und sehr gute Plätze. So gewann Felix Bienroth Gold über 2000m, 1000m und 500m und Bronze im Zweier mit David Ungemach vor ihren Freunden Marc Schünemann- Johannes Koch. Franziska Bähr erpaddelte Silber über 500m und nochmals Silber im Zweierkajak zusammen mit Zoe Kahlert vor ihren Clubkameradinnen Shakira Kranyik-Jaqueline Keller auf der gleichen Strecke. Zoe Kahlert wurde Dritte über 1000m, David Ungemach-Johannes Koch wurden Vierte auf der Langstrecke, Jaqueline Keller und Johannes Koch in ihren Einerkajaks siebte und auch Quentin Fleygnac konnte sich gut behaupten. Eine besondere Herausforderung für die jüngsten Kanuten sind die elf Meter langen Viererkajaks. Im gleichen Takt zu paddeln und dabei die langen Boote richtig über die Wettkampfstrecke zwischen den Bojen hindurch zu steuern gelang den Kindern vom Gelterswoog jedoch gleich mehrfach hervorragend. Felix Bienroth, David Ungemach, Marc Schünemann und Jan Schünemann gewannen im K4 Silber. Franziska Bähr-Franziska Motzenbäcker-Zoe Fleygnac-Shakira Kranyik wurden sechste und Quentin Fleygnac-Johannes Koch- Levis Henderson-Ben Münch siebte ihres Rennen.