Frühjahrs Regatta Lampertheim 2014

  • Drucken

Nachwuchs der Paddlergilde weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Wochenende, 24. und 25. Mai 2014, fand am Lampertheimer Altrhein die Frühjahrsregatta im Kanurennsports statt. Die Paddlergilde war mit 12 jungen Sportlerinnen und Sportlern vertreten.  Lara-Luise Coressel, Lainey Huhtala und Fabio Coressel konnten sich in ihren jeweiligen Altersklassen hervorragende Platzierungen erpaddeln.

Lara-Luise Coressel (AK 12) konnte im Kanumehrkampf mit einem ersten Platz überzeugen, Lainey Huhtala (AK 12) erreichte Platz Zwei. Im Zweier über 2000m holte das Duo aus Lara-Luise und Lainey die Goldmedaille. Den Einer über 500m entschied Lainey für sich, Lara-Luise erreichte Platz Drei. Zusammen mit Victoria Ungemach sicherte sich Lainey Huhtala auch noch über die 500m-Distanz eine Bronzemedaille. Darüber hinaus erreichten die drei Sportlerinnen zusammen mit Franziska Bähr noch Platz Drei im Vierer über 500m.

Lukas Bienroth (AK 12) erpaddelte sich im Einer über 500m Bronze, im Kanumehrkampf erreichte er Platz Vier. Über die 2000m-Langstrecke konnte er diese Leistung noch verbessern und holte sich die Silbermedaille. Für Gold reichte es dann im Zweier mit David Ungemach (AK 11).

Wie bereits auf den letzten Regatten entschieden die beiden jüngsten Athleten der Paddlergilde, Franziska Bähr und Felix Bienroth (beide AK 9) ihre Rennen für sich.

Der Erfolgsgarant Fabio Coressel konnte sich, sowohl im Vergleich zum Vorjahr, als auch zur letzten Regatta, weiter steigern und erfüllte die hohen Erwartungen. Über 500m sowie in der Kanumehrkampfwertung erreichte er Platz Zwei. Auf der 2000m-Langstrecke konnte er erneut seine Ausdauerstärke zeigen und holte sich Gold. Ebenso ließ er im Zweier über 500m, im Vierer über 500m und im Zweier über 2000m die komplette Konkurrenz hinter sich. „Fabios hervorragende Leistungen lassen uns zuversichtlich in Richtung der Süddeutschen Meisterschaft im Juli blicken. Wir sind überzeugt, dass er dort an diese Erfolge anknüpfen kann.“, so Trainerin Sabrina Haberer.

Bronze gab es für Ronnie Bähr im Vierer über 500m, der, wie auch Fabio Coressel, für das Kanu-Team-Baden-Württemberg an den Start ging.