Regattabericht Rastatt 8./9.5.2010

Unsere erste Regatta für dieses Jahr fand in Rastatt statt. Die Slalomstrecke befindet sich auf dem Schachtelbach, einem Seitenarm der Murg der die Stadt Rastatt durchfließt. Lange war sie gesperrt, da der lokale Energieerzeuger kein Zuschusswasser geben wollte. Umso gespannter waren wir daher, nach mittlerweile etwa 15 Jahren Abstinenz wieder hierher zu kommen.

 

Den Auftakt zur Strecke bildet ein 5 Meter langer Rutschkanal der für eine ordentliche Anfangsgeschwindigkeit sorgt. Hier ist gutes Timing gefragt will man in die ersten Aufwärtstore nicht verpassen. Darauf folgen noch mehrere Stufen und schwierige Strömungen, so dass man vom Schwierigkeitsgrad her sicher auch Ranglistenrennen hier ausrichten könnte.

Mit von der Partie waren diesmal Caroline (A), Lena (A), Lukas (A), Olaf (Jug), Eliane (Jun), Yannick (Jun), Mareike (LK) und Pit (LK). Speziell Caro und Eliane (die verletzungsbedingt ein Jahr pausieren musste) stellte die technisch und auch mental anspruchsvolle Strecke vor grosse Herausforderungen. Dabei waren sie allerdings nicht alleine.

An den Wertungsstellen an der Rutsche regnete es auch Strafsekunden durch Vorberührungen, wenn wieder jemand den entscheidenden Paddelschlag verpasst hatte. Selbst im Jugendrennen konnten nur die Hälfte der Fahrer ihre Läufe ohne Torverfehlungen beenden. Umso schöner, dass das unseren Schülern erspart blieb. Trotz Seetrainings konnten sie gut mit den schwierigen Wasserverhältnissen umgehen. Olaf konnte sich an beiden Rennen wenn auch knapp die Ranglistennorm erfahren und ist somit auf einem guten Weg zur DM in Augsburg. Leider kann er aufgrund von Regattenausfällen erst nach dem Ranglistenrennen in Lofer in der B-Rengliste mitfahren.

Lukas wäre selbst im Jugendrennen im Normbereich von 125% der Siegzeit gelandet und belegte den 6. und 5. Platz bei den Schülern A. Lena konnte nach einem persönlich enttäuschenden 3. Platz im Samstagsrennen am Sonntag mit einem 1. Platz ihr Talent wieder unter Beweis stellen und hätte auch bei der Jugend den 2. Platz direkt hinter der Hauptkonkurrentin Michele Lobeck vom RKV Bad Kreuznach belegt. Yannick fuhr trotz seines ausbildungsbedingten Trainingsrückstandes auf den 4. Platz.

Insgesamt also ein schöner Saisonstart, der wichtige Rückschlüsse für die weitere Saisonplanung erlaubte und Vorfreude auf das Ranglistenjahr 2011 weckt.
(Bilder zur Regatta im Bild-Archiv)