DSM 2010 Mannschafts- und Final-Läufe

Der Sonntag brachte Überraschungen im Mannschaftslauf und ein sehr spannendes Finale.

 

Am zweiten Tag der Deutschen Schülermeisterschaften startete Lisa Brunner (Gruppe Schüler B) als dritte Fahrerin mit Lukas und Lena im Mannschaftslauf der Schüler A K1. Sie fuhr zwei schnelle Läufe und war damit mehr als 13 Sekunden schneller als in ihrem besten gestrigen Einzellauf! In der Gesamtwertung fuhren sie damit auf einen respektablen 20. Platz.

Die Veranstalter hatten eine ganz besondere Überraschung für alle Sportler: nach der Siegerehrung sollten in allen Einzeldisziplinen je ein iPod verlost werden.
Um 12:30 Uhr begann die Streckenvorfahrt der neu gehängten Regattastrecke für‘s Finale. Die Kanutinnen und Kanuten hatten dabei große Schwierigkeiten die Torkombination 6, 7 und 8 fehlerfrei zu fahren. Das versprach für die Zuschauer ein sehr spannendes Finale und für die FahrerInnen einen gehörigen Nervenkitzel.

Lena musste genau an dieser Stelle im ersten Lauf das Tor 7 noch einmal anfahren und kam mit 111,91s Fahrzeit und einer Torstab-Berührung auf Platz 16.
Im zweiten Lauf konnte sie dann ihre Zeit auf 108,58s verbessern und lieferte insgesamt einen fehlerfreien Lauf, der sie in der Gesamtwertung schließlich auf einen beachtenswerten 13. Platz brachte.

Im Gespräch mit den befreundeten Vereinen ist besonders positiv aufgefallen, dass fast alle Rheinland-Pfälzischen Sportler in jeder freien Minute zusammenstehen oder sich auch mal alle in einem Wohnwagen zusammen quetschen und offensichtlich ein sehr gutes Verhältnis zueinander haben. Freundschaften über Vereins-“grenzen“ und die Konkurrenzsituation auf dem Wasser hinweg. Da könnten sich so manche Ältere in den Vereinen ein Beispiel nehmen...